Gastbeitrag von Betty Gedöhns

Wir wurden letzthin gefragt, wo wir unsere Meldungen hernehmen: wenn wir sie nicht selber über unsere Pinwände tickern sehen, seid ihr es, die uns auf solche Meldungen aufmerksam machen.

Und auch heute hab ich wieder so eine Meldung – eigentlich gar statthaft, geht es doch ums Retten einiger Wuffels …. aaaaber …. lest selber:

EILT EILT EILT

Liebe Tierfreunde, wir haben die Möglichkeit 3 Hunde aus der Perrera freizukaufen und sie nach Deutschland zu schicken, denn es gibt bereits Flugpaten. Dies ist eine große Chance für 3 Fellnasen, aus der total überfüllten Perrera herauszukommen, jedoch benötigen wir für jeden geretteten Hund damit er reisefertig gemacht werden kann und nach Deutschland fliegen kann 180.- Euro ,die wir für 3 Hunde nicht aufbringen können. Wenn Sie ein Herz für diese armen Fellnasen haben und uns helfen möchten, dann unterstützen sie uns finanziell und werden Fluchthelfer.

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen überweisen Sie bitte auf unser Vereinskonto „XXX e.V.“ Konto xxx BLZ. xxx. Bis 100 E. akzeptiert das Fianzamt ihren Kontoauszug. Wünsche Sie allerdings eine Bescheinigung, können wir Ihnen diese auch gerne ausstellen, wenn Sie uns ihre Adresse mitteilen. Bitte bei der Überweisung darauf schreiben „YYYYY“ und „Spendenbescheinigung „.

Da die Hunde schnellsten rausgeholt werden müssen eilt es, da die Flüge bereits gebucht sind.

Vielen Dank. *zwei Herzen*

Kommentare dazu:

AAA: Haben eben 100,– Euro überwiesen. Hoffen es kommt genügend zusammen.

BBB: Super hoffentlich kommt viel zusammen .. Kl. Beitrag Leiste ich auch …

YYY: @AAA BBB. vielen herzlichen Dank wir werden weiter berichten.. *drei Herzen*

CCC: mein Studentengeldbeutel lässt leider nur 10 euro zu ich hoffe ihr schafft das!

YYY: Liebe CCC, wenn jeder nur soviel spendet wir er kann ist uns schon viel geholfen. Bitte in Facebook posten, dann schaffen wir es sicherlich 3 Hunde zu holen. Danke vielmals.. *ein Herz*

DDD: Gerade 50 € überwiesen. Also für den ersten Hund schon mal genug zusammen. Lasst uns wissen wie es läuft.

YYY: Danke DDD, ich werde berichten. Liebe Grüße *scheisse, Herzen vergessen*

Zitat: EILT EILT EILT

Wo eilt es eigentlich nicht? Ist es immer so eilig, dass man soooofort handeln muss, ohne noch vorher einen Plan (geschweige einen „Plan B“) machen zu können?

Zitat: Liebe Tierfreunde, wir haben die Möglichkeit 3 Hunde aus der Perrera freizukaufen und sie nach Deutschland zu schicken, denn es gibt bereits Flugpaten. Dies ist eine große Chance für 3 Fellnasen, aus der total überfüllten Perrera herauszukommen, jedoch benötigen wir für jeden geretteten Hund damit er reisefertig gemacht werden kann und nach Deutschland fliegen kann 180.- Euro, die wir für 3 Hunde nicht aufbringen können. Wenn Sie ein Herz für diese armen Fellnasen haben und uns helfen möchten, dann unterstützen sie uns finanziell und werden Fluchthelfer.

Nee, liebe Tierfreunde, IHR habt die Möglichkeit, diese Hunde freizukaufen! Nein, ihr habt vielmehr die PFLICHT, diese Hunde freizukaufen, weil hier isses toootal überfüllt!! Aber wieso dann nur drei? Lindert das die Überfüllung?

Ach soooo, es gibt ja nur drei Flugpaten, ich Dummerle!

Also liebe Tierfreunde, hopp, an den Geldbeutel, es werden 540 Goldmünzen benötigt!

Ich muss gestehen, ein wohldurchdachter Text:

– total überfüllte Perrera: wer hat nicht sofort bei diesem Ausdruck das passende Bild vor Augen?

– gerettet: größter (legitimer) Wunsch von Tierschützern ist natürlich, dass die Tiere gerettet sind.

– ein Herz für diese armen Fellnasen: und das Herzerl geht auf, je mehr das Kopfkino voranschreitet…

– Fluchthelfer werden: sind wir nicht alle ein bisschen Revoluzzer und lebt nicht in jedem ein kleiner Che Guevara? Ja, hier haben wir die einmalige Chance, Verfolgten die Flucht zu ermöglichen… ganz ohne eigenes Zutun… also, naja, aus unserem Geldbeutel müssen wir da schon was zutun…

– große Chance: ja, genau, die einzige Chance, die sie jemals haben.

Welche Chance das allerdings ist, geht aus dem Text nicht hervor. Ach natürlich, ich (schon wieder ) Dummerle: aus der totaaaal überfüllten Perrera ins totaaaal hundeleere Deutschland!

Zu wem oder wohin ? Liebe Freunde, keine Frage – das ergibt sich schon die Tage *fünf Herzelscher*….

Wobei… wenn die Hunde hier schon Adoptanten gefunden haben, wofür wird dann die „Schutzgebühr“ genommen? Und wenn die Hunde hier wenigstens Pflegestellen haben, wie werden die dann finanziert?

Zitat: Da die Hunde schnellsten rausgeholt werden müssen eilt es, da die Flüge bereits gebucht sind.

Ich wiederhole mich manchmal gerne: Liebe Freunde, keine Frage – das ergibt sich schon die Tage *sieben Herzelscher*….

Und der Rubel rollt, wie man den anschließenden Kommentaren entnehmen kann. Ein Hund ist nach 2 Stunden schon gefluchthelft, sicher werden die restlichen Eurönchen auch noch kommen… Was aus den drei Fellnasen wird? Sicherlich gibt es noch wunderschöne Flughafen-Übergabe-Bilder… hoffentlich keine Flughafen-Abhau-Bilder… tja, und das war’s dann… Wuffels gerettet, jeder Fluchthelfer gönnt sich abends ein Glas Sekt zur Feier der Rettung… wo die Hunde letztendlich landen…? Keine Ahnung, aber wir haben sie gerettet und die nächsten warten schon!

Ich denke mir die ganze Zeit, wie viele Hunde man mit den 540 Dukaten hätte kastrieren oder medizinisch behandeln können, aber das sind nur meine kleinen Gedanken, die ich nie öffentlich aussprechen würde… habe ich eigentlich schon erzählt, dass hier 12 Straßenkinder-Katzen, öööhm, Straßenkatzen-Kinder auf Fluchthelfer warten? Leider wird das wohl nichts mit Flugpaten, aber die Fahrkette können wir uns doch sicher via EILT-EILT-EILT finanzieren lassen… ich 3xDummerle such aber leider zuerst mal Familien für die Knuffis, verdammt, ich mach was falsch…

Eure Betty (die jetzt ganz gemeine Straßenkatzen zur Kastra fährt …)

Direktlink zum Originalbeitrag auf Facebook: Damit Tierschutz wieder sauber wird

 

 

Advertisements